Produktneuheit und Patent

Wie kam es zu der Entwicklung?
Die Idee zur automatisierten Sortierung und Qualifizierung von Altreifen entstand tatsächlich im Weiterdenken einer Anfrage eines Automobilisten. Bei der Aufgabenstellung ging es um die zur 100%igen Qualitätskontrolle von Metallteilen für die PKW-Produktion. Herr Brain und Herr Staudinger haben hierzu Lösungen erarbeitet. Wie es oft so ist, drehen sich dann die Gedanken weiter und bei einem Tankstop irgendwo auf einer Autobahn stellten sie sich die Frage, „wie das denn eigentlich mit dem Altreifen bei unseren Autos abläuft“. Entsorgung, Verwertung, Prüfung, Runderneuerung, Karkassen… das war der grundlegende Impuls für die Entwicklung dieser neuen Maschine. Wichtig war uns ein planbarer Prozess, mit niedrigsten Kosten – dafür ein optimales Betriebsergebnis.

Steckbrief der patentierten Anlage – was kann sie?

Prüfung von PKW-Reifen mit einer Breite von 150 mm bis 320 mm
und einem Durchmesser von 14“ bis 21“, das entspricht ca. 400 bis 750 mm

Personalisierte Qualitätsprüfungen mit verschiedenen Dimensionen:
Fabrikat, Profiltiefe, Reifengröße, Profilverlauf, DOT Kennung (optional), Contiseal, Schneeflocke, TWI

Technische Leistungsdaten

Die Zykluszeit beträgt ca. 11 Sekunden je Reifen und ist abhängig von der Anzahl der definierten Qualitätsprüfungen. Der Durchsatz von bis zu 3.000 Reifen in einer 8-Stunden-Schicht ist möglich. Ebenfalls eine täglich protokollierte Auswertung der Qualitätsprüfung.

Anhand der Auswertungen können die Reifen einer modular erweiterbareren Ausschleusung direkt der Weiterverwendung zugeführt werden.

Jede Anlage wird nach den deutschen Qualitätsstandards und in Deutschland hergestellt.

Bringen Sie Ihr Unternehmen auf den neuesten Stand, um effizient und planbar zu wirtschaften und damit den optimalen Nutzen zu haben.

Vorteile

  • modular konfigurierbares und erweiterbares System
  • Kosteneinsparung - bis zu 75 % reduzierte Personalkosten
  • effiziente Ausbringung mit bis zu 400 Reifen je Stunde
  • digitale Protokolle, Registrierung und Markierung der geprüften Altreifen
  • einfache Installation und Bedienung am Anlagen-PC
  • belegbare Fakten und nachverfolgbare Ergebnisse am Ende jeden Tages
  • fließende, messbare Arbeitsbedingungen schaffen und damit eine win-win-Situation für Arbeitnehmer und Arbeitgeber herstellen
  • attraktivere Arbeitsbedingungen und so von besserer Identifikation und Loyalität der Mitarbeiter (weniger krank, Wechsel etc.) profitieren
  • Ihre Ergebnisse in den Containern protokollieren und abrechnen können, nicht mehr nach hören-sagen in Qualität / Menge
  • höhere Wiederverwendbarkeit = geringere Umweltbelastung
  • in Ihrer Branche einer der fortschrittlichsten Betriebe sein

Die Maschine ist auf mehrschichtigen Betrieb ausgelegt und kann jederzeit bei uns besichtigt und auch mit eigenen Reifen getestet werden.

Mehr über den Arbeitsprozess erfahren Sie hier:

  • TireTech GmbH
  • Mittlerer Lechfeldweg 2 | 86316 Friedberg
  • +49 821 - 660 92 960
  • sales@tiretech.de